Jahresabschlusstreffen

Liebe Mitglieder unserer Osteoporose-Selbsthilfegruppe,

nachdem in den Sommermonaten wieder die Hoffnung keimte, dass die Corona-Pandemie aufgrund der Impfungen abebbt, sind die Infektionszahlen in den letzten Wochen besorgniserregend gestiegen, nicht zuletzt infolge der vielen Impfunwilligen. Der überwiegende Teil der an Corona erkrankten Personen sind ungeimpft 

Da in unserer Gruppe die Bedingungen der Coronabestimmungen (geimpft, genesen) von fast allen beachtet wurden, waren wir in der Lage, unser Bewegungsangebot für diese Mitglieder wieder – wenn auch z. T. mit Einschränkungen - wahrzunehmen und aufrecht zu erhalten.

Die Einschränkung der Zahl der Wassergymnastikteilnehmer (aktuell max. 25) führte zur Einteilung in 3 Gruppen. Wegen der Reinigung der Umkleidekabinen und Duschräume (½ Stunde) entfiel die Möglichkeit, 2 Gruppen an einem Mittwoch trainieren zu lassen. So wechseln sich die Gruppen wochenweise ab.

Nordic Walking und Trockengymnastik finden wie geplant statt.

Letzte Termine in diesem Jahr:

Wassergymnastik am 15. Dezember (Gruppe 3), Trockengymnastik am 9. Dezember und Nordic Walking nach Absprache. 

Ein Ende der Corona-Epidemie ist momentan noch nicht abzusehen. Trotzdem haben wir für alle Geimpften und Genesenen eine Jahresabschlussfeier geplant. Sie wird am 9. Dezember 2021 im Gasthaus Orth in Lenderscheid stattfinden und beginnt um 14:30 Uhr. Nach einem Kurzbericht der Gruppenleiter und der Kassiererin wollen wir zahlreiche Mitglieder ehren. Anschließend werden wir gemeinsam Kaffee trinken und uns in Gesprächen austauschen. Bevor die Dunkelheit einbricht verabschieden wir uns nach einem hoffentlich schönen Nachmittag bis zum nächsten Treffen.

Für alle, die teilnehmen wollen, gilt folgendes:

Nur mit einem Impfnachweis oder dem Nachweis der Genesung im Zusammenhang mit dem Personalausweis werden wir bei Orths eingelassen. Jeder wird überprüft wie es die Corona-Bestimmungen verlangen. Bis an den Platz müssen wir alle Masken tragen.

Teilnehmerlisten liegen bei den Wassergymnastik- und Trockengymnastikveranstaltungen aus. Telefonische Anmeldungen richtet bitte an Brigitte und Hans-Jürgen Vaupel (05684 930120) oder Monika und Udo Opfermann (05681 5123). Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2021!

Für das kommende Jahr haben wir zunächst einmal 3 Termine festgesetzt, von denen wir momentan noch nicht wissen, ob sie wegen der dann aktuellen Coronalage stattfinden können.

  • Am 13.02.2022, 15:00 Uhr, wollen wir zur Puppenbühne in Wernswig: „Das blaue Licht“.
  • Am 26.02.2022, 17:00 Uhr, ist ein Besuch in der Komödie in Kassel geplant: „Fischer sucht Frau“.
  • Am 03.03.2022 soll unsere Mitgliederversammlung im Gasthaus Orth um 16:00 Uhr

Wir werden Euch zu gegebener Zeit ansprechen. Momentan nehmen wir noch keine Anmeldungen an.

Trotz aller Einschränkungen wünschen wir Euch besinnliche Adventstage, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr, in dem die Pandemiezahlen hoffentlich wieder zurückgehen.

 

 

Achtet auf Eure Gesundheit. Lasst Euch ausreichend impfen, damit ihr alle die Pandemie ohne Schaden übersteht!

Über zahlreiche Teilnehmer würde sich das Gruppenleitungsteam freuen!

 

Neue Übungsleiterin für Wasser- und Trockengymnastik

Nachdem Torsten Gerning seit Gründung unserer Osteoporosegruppe (1996) das Funktionstraining durchgeführt hat, möchte er zum 31. Dezember 2020 aufhören. Wir respektieren seine Entscheidung und danken ihm für fast 25 Jahre Übungsleitertätigkeit und eine hervorragende Zusammenarbeit in dieser Zeit.

Neue Übungsleiterin für unser Funktionstraining wird ab 1. Januar 2021 Katja Kaiser aus Frielendorf-Verna. Sie ist ausgebildete Physiotherapeutin mit Berufserfahrung und wird sich noch durch einen obligatorischen Fortbildungslehrgang auf das spezielle OP-Training vorbereiten.

 

Achtet auf Eure Gesundheit. Lasst Euch ausreichend impfen, damit ihr alle die Pandemie ohne Schaden übersteht!

Über zahlreiche Teilnehmer würde sich das Gruppenleitungsteam freuen!

 

25 Jahre Osteoporose-SHG Frielendorf

Am 25. April 1996 gründete Ingeborg Best mit 12 betroffenen Frauen die Osteoporose-Selbsthilfegruppe Frielendorf. Osteoporose (Knochenschwund) ist eine chronische Erkrankung, die Knochen porös und brüchig macht. Sie ist eine der häufigsten Volkskrankheiten, an der Frauen und Männer jeden Alters und sogar Jugendliche erkranken können. Es könnten viele Schmerzen und Knochenbrüche vermieden werden, wenn rechtzeitig vorgebeugt und behandelt würde. 

Um diesen Erkenntnissen gerecht zu werden, wurde mit der SHG eine Möglichkeit geschaffen, als Ansprechpartner zur Information über das Krankheitsbild, über Behandlungsmöglichkeiten und aktive Vorbeugung zur Verfügung zu stehen. 

Zu den drei Säulen der Osteoporose-Therapie gehört der Einsatz von Medikamenten, eine kalziumreiche, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung. Schwerpunkte unserer SHG sind Angebote zur Bewegung in Form von Wasser- und Trockengymnastik sowie Nordic Walking. Darüber hinaus spielt das soziale Miteinander innerhalb der Gruppe eine große Rolle: Informationsveranstaltungen, gemeinsame Fahrten, gesellige Treffen und Versammlungen werden von den Mitgliedern gern wahrgenommen. Das belegen die hohen Teilnehmerzahlen. Viele Helfer aus dem Mitgliederkreis tragen immer wieder zum Gelingen bei. 

Waren es 2016 (20 Jahre SHG) noch ca. 100 Mitglieder, stieg die Zahl auf 127 im Jahr 2020 an. Inzwischen hat die Corona-Epidemie ihren Tribut gefordert. Alle Veranstaltungen sind auf Eis gelegt. Da wir neben wenigen Abmeldungen auch einige Todesfälle zu beklagen hatten, besteht die Gruppe derzeit aus 116 Mitgliedern. Besonders traurig ist die Tatsache, dass wir die Feier zu unserem 25-jähriges Bestehen wegen der andauernden Epidemie nicht wie geplant durchführen können. Es besteht die Hoffnung, bei einer gravierenden Verbesserung der derzeitigen Situation im kleineren Rahmen gemeinsam mit unseren Mitgliedern zu feiern. 

Die Nachfrage nach unseren Bewegungsangeboten ist sehr hoch, jedoch durch die räumlichen Möglichkeiten und Vorgaben der Krankenkassen begrenzt. So ist besonders die Nachfrage nach Wassergymnastik groß, so dass zwei Gruppen gebildet werden mussten, deren Kapazität mittlerweile erschöpft ist und zu Wartelisten geführt hat. 

Bedanken möchten wir uns bei Ingeborg Best für die 20-jährige Leitung der Gruppe, bei Torsten Gerning, der als Physiotherapeut die Übungsstunden der Wasser- und Trockengymnastik fast 25 Jahre lang geleitet hat und aus beruflichen Gründen aufgehört hat.

Die Bedenken um den Fortbestand der Gruppe wurden glücklicherweise zerstreut, da sich Physiotherapeutin Katja Kaiser aus Verna bereit erklärte, das Funktionstraining ab Januar dieses Jahres zu übernehmen. Sie sitzt derzeit in den Startlöchern und wartet auf ihren Einsatz. Ein weiteres Dankeschön gilt auch Uschi Bick, die die Nordic-Walking-Gruppe betreut. 

Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung bei der Durchführung unserer Aufgaben bei folgenden Einrichtungen: Bundes- und Landesselbsthilfeverband für Osteoporose, dem Diakoniezentrum Frielendorf (Räumlichkeiten für Gymnastik und Sitzungen), dem Wellnessparadies, der Gemeinde und dem Schwalm-Eder-Kreis. 

Das Leitungsteam möchte weiterhin dazu beitragen, dass die Erfolgsgeschichte der SHG fortgeführt wird. Derzeit gehören Gruppenleitung Brigitte und Hans-Jürgen Vaupel, Stellvertreterin und Kassiererin Monika Opfermann, stellvertretender Kassierer Udo Opfermann, Schriftführer Heinrich Rohde sowie die Beisitzer/innen Elke Hahn, Margot Beckmann, Angela Baar, Elisabeth und Harald Thurau dem LT an. Bei der Erstellung der Geburtstagskarten unterstützt uns noch unser ehemaliges Vorstandsmitglied Inge Meiser. Allen ein herzliches Dankeschön!

Gruppenleitungsteam (Inge Meiser ausgeschieden, Elisabeth und Harald Thurau fehlen):

 

 

Gratulation des BfO:

Auch der Landesverband gratulierte:

Rückseite: